Um eine optimale Benutzerfreundlichkeit unserer Website sicherzustellen, setzen wir Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information erhalten Sie auch in unserer Datenschutzerklärung. Cookies akzeptieren
Bitte aktivieren Sie das Setzen von Cookies für diese Website.
Aufgabenbereich der Basissoftware
12/20

Ein System ist in Form von Softwarekomponenten beschrieben, welche über den VFB (bzw. steuergerätespezifische RTEs) untereinander verbunden sind. Diese abstrakte Beschreibung könnte suggerieren, dass AUTOSAR Basissoftware nur die Kommunikation abdeckt. Dies ist nicht der Fall.

Eine AUTOSAR Basissoftware bedient auch steuergeräteinterne Dienste wie Zustandsverwaltung (Steuergerätezustand und Steuerung der Kommunikationskanäle), Diagnosedienste, Watchdog-Dienste, Betriebssystem und die Verwaltung des nichtflüchtigen Speichers; selbst IO wird im Umfang der Standardisierung durch AUTOSAR behandelt.

Speziell mit der Standardisierung des zuletzt genannten Themas (Ein- und Ausgabe) kommen die Halbleiterhersteller ins Spiel. Sie treten als Zulieferer der niedrigeren, hardwarenahen Softwareschicht (MCAL) auf. Durch die Standardisierung werden Themen, die vormals durch die Steuergerätelieferanten selbst gelöst wurden, auch zu einem neuen Geschäftsfeld der Lieferanten von Basissoftware.

In den Medienobjekten zur Software-Architektur wird die Vector Umsetzung des AUTOSAR Standards – MICROSAR – dargestellt.