UDP: User Datagram Protocol

Verbindungslos

UDP ist ein verbindungsloses Transportprotokoll, das eine einfache Übertragung von Paketen ermöglicht. Im Gegensatz zu TCP stellt es keine Mechanismen zur Verfügung, die eine garantierte Datenübertragung gewährleisten können. Sowohl Verlust als auch Störung eines Pakets werden dem Sender nicht mitgeteilt. Daher gibt es auch keinen Mechanismus der das Neusenden bzw. erneute Anfordern von Datenpaketen gestattet. Bei Bedarf können diese Funktionen allerdings problemlos in Protokollen auf höheren Schichten implementiert werden.

Vorteile

Die verbindungslose Übertragung mittels UDP bietet den Vorteil von geringeren Übertragungsschwankungen. Anders als bei TCP muss der Sender nicht auf eine Rückmeldung des Empfängers warten. So entstehen keine zusätzlichen Wartezeiten, durch die das Versenden eines Pakets verzögert werden könnte.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, Pakete als Multicast oder Broadcast zu senden. Das bedeutet, dass UDP-Pakete an mehrere oder alle Knoten im Netzwerk gesendet werden können. So reduziert eine Übertragung per UDP die Buslast, falls eine Information an mehrere Empfänger gleichzeitig gesendet werden muss.

UDP-Pakete

UDP-Pakete werden in IP-Pakete gekapselt und mittels Internet Protocol gesendet. Das IP-Paket enthält in diesem Fall im Header eine Kennzeichnung, dass es sich bei den enthaltenen Daten um ein UDP-Paket handelt. Da ein UDP-Paket größere Datenmengen (65.535 Bytes) als ein IP-Paket (1.480 Bytes) enthalten kann, sind UDP-Pakete durch Fragmentierung auf mehrere IP-Pakete aufteilbar.

Fragmentierung

Bei der Fragmentierung eines UDP-Pakets enthalten die entsprechenden IP-Pakete jeweils eine Kennung für die eindeutige Identifizierung des UDP-Pakets und eine Kennung für die Position des Fragments innerhalb des vollständigen UDP-Pakets. Dadurch kann der Empfänger alle Fragmente wieder zu einem UDP-Paket zusammensetzen. Fehlt ein IP-Paket, so kann das UDP-Paket vom Empfänger nicht mehr zusammengesetzt werden. Da bei Fehlern keine erneute Anforderung der Daten erfolgt, werden alle IP-Pakete des unvollständigen UDP-Pakets verworfen.

Zuletzt geändert: Donnerstag, 19. April 2018, 13:52