SLOT-Definition

Wertebereich

In einer SLOT-Definition (Scaling, Limit, Offset and Transfer Function) wird meistens nicht der gesamte Wertebereich einer SPN als Nutzwert verwendet. Es wird z.B. bei einem 8-Bit-Wert (28 = 256), welcher ein Intervall von 0…255 Werten darstellt, nur der Bereich von 0…250 als gültige Daten definiert. Im Bereich 251…255 werden Eigenschaften oder Zustände der SPN beschrieben.

Bei der Definition eines Endschalters der z.B. einen Klappenzustand (OPEN/CLOSE) repräsentieren soll und bei dem ein Bit als Information ausreichen würde, sind folgende Werte definiert:

  • 00 – OPEN
  • 01 – CLOSE
  • 10 – ERROR
  • 11 – SNA (Signal Not Available)

Signalzustand

Auf diese Weise lassen sich z.B. Sensorausfälle oder Leitungsbrüche erkennen und das Risiko von Fehlinterpretationen wird dadurch verringert. Der Signalzustand SNA wird dann verwendet, wenn beispielsweise ein Signal in einer entsprechenden Gerätevariante nicht unterstützt wird. Die rechts befindlichen Tabellen geben einen Auszug aus dem Standard wieder. Die Tabelle 1 gibt einen Teil der physikalischen und ASCII Werte wieder, in Tabelle 2 sind gemessene, diskrete Werte aufgeführt, die Tabelle 3 dient der Beschreibung diskreter Kommandos.

Eine Grundregel sagt: Sind in einer SPN alle Bits auf ‚1‘ gesetzt, wird deren Zustand als SNA interpretiert.


Zuletzt geändert: Dienstag, 10. April 2018, 15:21