Sporadic Frame

Funktionsweise

Mit Sporadic Frames übermittelt der Master seltene, also sporadische Informationen. Dieser Frame entspricht einem Unconditional Frame, der sich einen Slot mit anderen Unconditional Frames teilt. Sporadic Frames werden vom Master bedarfsabhängig übertragen. Liegt kein Bedarf vor, bleibt der entsprechende Slot leer. Der Sporadic Frame ist sozusagen ein Event Triggered Frame für den Master.

Kollisionsgefahr

Ein Bedarf liegt vor, wenn sich wenigstens ein mit dem entsprechenden Unconditional Frame übertragenes Signal geändert hat. Bei mehrfachem Sendebedarf gibt es keine Kollision, weil der Master die Sendewünsche in aufeinanderfolgenden Durchläufen der Schedule abarbeitet. Die Reihenfolge ergibt sich aus dem LDF. Diese entspricht der Priorität eines zugeordneten Unconditional Frames.



Zuletzt geändert: Mittwoch, 4. April 2018, 09:23