CAN-Buslogik

Dominanter und Rezessiver Buspegel

Eine Grundvoraussetzung für den reibungslosen Kommunikationsbetrieb in einem CAN-Netzwerk, vor allem für den Buszugriff, für die Fehlersignalisierung und für das Acknowledgement, stellt die Unterscheidung zwischen einem dominanten und einem rezessiven Buspegel dar. Der dominante Buspegel entspricht der logischen „0“. Der rezessive Buspegel entspricht der logischen „1“.

Der dominante Buspegel überschreibt den rezessiven Buspegel. Wenn gleichzeitig von verschiedenen CAN-Knoten dominante und rezessive Buspegel gesendet werden, dann nimmt der CAN-Bus den dominanten Buspegel an. Der rezessive Buspegel stellt sich nur dann ein, wenn alle CAN-Knoten rezessiv senden.

UND-Logik

Logisch betrachtet entspricht ein solches Verhalten einer UND-Logik. Physikalisch wird diese UND-Logik mittels einer so genannten Open-Collector-Schaltung umgesetzt. Setzen Sie sich mit der interaktiven Grafik „Buslogik“ auseinander, um die einem CAN-Netzwerk zugrunde liegende Wired-AND-Buslogik zu verstehen.

Zuletzt geändert: Mittwoch, 15. November 2017, 13:44